Wieder frei

21/Feb/2016

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in den helldunklen Sonntagabend. Am Nachmittag hatte ihn seine Freundin, die Kellnerin zurückgerufen. „Es war eine Katastrophe!“ fasste er sein erstes Date zusammen. „Sie hasst alles, was ich liebe.“ „Sei froh!“ antwortete seine Freundin, die Kellnerin lachend. „Eine weniger…“

Kurz darauf sah er, dass sie seine Flaschenpost wieder ins Meer zurückgeworfen hatte. So war er nun eine Nacht lang mit ihr zusammen gewesen. Nachdem sie nun die virtuelle Trennung verkündet hatte, war er wieder frei. Er würde weiterhin er selbst bleiben, ein Mensch der Hundert Prozent, ganz oder gar nicht. Lauwarm war seine Sache nicht.

Und so schwamm seine Flaschenpost wieder im virtuellen Meer.

———-

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: