Was ist Liebe?

25/Dez/2015

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte in den wolkenverhangenen Himmel. Es war der Erste Weihnachtsfeiertag, der Christtag, und er war gerade aufgestanden. Den Heiligen Abend hatte er mit Freunden gefeiert und danach war er in die Christmette gegangen.

Nun saß er da und dachte an sie. Würde sie ihn überhaupt verstehen können? Er wusste nicht, was er schreiben sollte. Er war verwirrt. Und er hatte sie verwirrt. Gestern Nacht noch hatte er ihr geschrieben, dass er sie lieben würde.

„Liebe“ war so ein großes Wort. Doch was bedeutete es noch? War er denn in der Lage zu lieben? Konnte er sie überhaupt lieben, wenn er sie erst einmal kurz gesehen hatte? Und warum hatte er sich dann nicht mehr bei ihr gemeldet? Er spürte, wie ihm schwindlig wurde. Sie hatte ihm sein Herzweh weggezaubert. Jetzt hatte er stark zu sein. Doch er war nicht stark. Er war völlig schwach geworden.

Gestern war er schon zu Bett gegangen, als sie ihm antwortete. Er hörte das Klingeln seines Mobiltelefons und stand wieder auf, um ins Wohnzimmer zu gehen.

Nachdem er ihre Nachricht gelesen hatte, war er noch immer so zittrig, dass er irrtümlich die Hilfefunktion seines Telefons betätigte. „Wie kann ich behilflich sein?“ stand da zu lesen. „Siri, ich bin verliebt.“ stammelte er. Kurz darauf kam die Antwort: „Liebe ist, mit einem Lächeln auf den Lippen einzuschlafen.“

Dann legte er sich wieder ins Bett. Siri hatte Recht gehabt.

———-

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: