Tomato Attack: „Go shit, Barack!“

05/Jul/2013

Tomato Attack: „Go shit, Barack!“

Donnerstag, 22:30 Uhr:
Bundeskanzleramt Wien-Ballhausplatz
Donnerstag, 23:30 Uhr:
US-Botschaft Wien-Boltzmanngasse

TOMATEN MITNEHMEN! Es reicht!

———-

Wie sind die USA unabhängig geworden?
Weil ein paar Verrückte in Boston
den englischen Tee ins Meer gekippt haben.

Wie hat die Demokratie in Europa begonnen?
Weil ein paar Verrückte in Paris
das städtische Gefängnis gestürmt haben.

Wie ist Indien unabhängig geworden?
Weil ein ausgehungerter Verrückter
ein paar Körner Salz aufgehoben hat.

JUST DO IT!

———-

Erster Donnerstag: 4. Juli 2013 (Independence Day):

The Empire stikes back:

Tomato Attack: „Go shit, Barack!“

US-Embassy Vienna, 4th of July 2013:

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

The Empire strikes back:

Tomato Attack: „Go shit, Barack!“

Bundeskanzleramt (Federal Chancellery)
Wien-Ballhausplatz 4. Juli 2013:

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Go shit, Barack!

Background Info:
„Wann ist es genug? Jetzt!“

Fotos: Dietmar Schoder

Tomato Attack: "Go shit, Barack!"

Tomato Attack: "Go shit, Barack!"

Fotos: Mario Zaunschirm

5 Antworten to “Tomato Attack: „Go shit, Barack!“”

  1. kathrin Says:

    dein posting ist über facebook verschwunden. -hut ab- mein freund, mutige aktion…was haben denn die wachen gesagt?

    • Peter Wurm Says:

      🙂

      Die österreichischen Polizisten sind eh okay…
      Das ist zumindest meine (sehr intensive) Erfahrung.
      Denen ist das Alles ja auch viel zu deppert,
      genauso wie uns…


  2. […] Tomato Attack: “Go shit, Barack!” […]

  3. Claudia Traxler Says:

    Habe 3 gereifte Fleischtomaten am Brunnenmarkt geschenkt bekommen, werde sie für nächsten Donnerstag lagern!


  4. […] Tomato Attack: “Go shit, Barack!” […]


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: