Ein Gasttext von Hauke Giesebrecht:

06/Nov/2012

Welche Utopie ist die richtige für den kommenden, jungen Staatenbund, der einmal unser Europäischer Kontinent werden wird? Brauchen wir überhaupt mehr Wunschträume für unser Europa, wenn der Beginn unseres Aufstiegs zur Größe schon mit Lügen und Unfähigkeit begonnen hat?

Der Euro hätte nach einer Anlaufphase unser Fundament für ein vertrauenswürdiges Europa werden sollen, der Euro war bis jetzt eine Katastrophe, die droht Griechenland zu verschlingen, weil die Beseitigung der Armut dieses Staates eine geplante Intrige war, um die neue Gemeinschaftswährung auf die Beine zu stellen, die erbärmlich scheiterte.

Als Amerika seine Unabhängigkeit von dem imperialistischen England erklärte, kämpften dort die ausgesonderten Halunken der alten Welt um ihr Leben in Freiheit. Sie wollten kein Kontinent zum Ausbeuten mehr sein. Der Erfolg der ersten Kontinentalarmee – geführt von George Washington – inspirierte Frankreich, um in Europa den Funken der Menschlichkeit und Unabhängigkeit vom Adel zu entfachen.

Der ultimativ siegreich kämpfende Winston Churchill, dessen Unnachgiebigkeit der englischen Welt im Zweiten Weltkrieg das Überleben sicherte, war getrieben von dem nackten Überlebenswillen jeder menschlichen Gruppe. Europa steht heute vor genau demselben Geld-Moloch-Dilemma.

Das Fortbestehen des Lebens in Europa und der von ihm dafür geschaffenen Kultur ist der heutige, finstere Zeitgeist. Kann unser Kontinent das heute noch leisten oder sind wir zu dumm geworden, um das zu sehen? Wir leben in einer Welt, die Angst vor unkaputtbaren Androiden bzw. cyborgs hat, die Angst vor ihrem eigenem Geld haben muss.

Wir verstehen heute nicht einmal mehr, dass unser Wohlstand dazu gedacht war, uns zu retten und vor der Zerstörung aller Werte zu bewahren. Wir stehen wieder vor dem Chaos, weil unnachgiebige Gier zuerst die PIGS-Staaten und dann den neuen Kontinent Europa ad absurdum führt. Wir können diesen Geld-Kontinent heute bauen, doch wenn erst die einzelnen Mitgliedsstaaten ruiniert sind, kann auch ein größeres Konstrukt, das eben genau aus diesen Staaten bestehen soll, von Vornherein nicht mehr vertrauenswürdig sein – oder werden.

Ein maroder Staatenbund kann keine funktionierende Kontinentalwährung erzeugen, es ist nur eine weitere Lüge, die auf tönernen Füßen stehen wird. Dennoch ist es heute wichtig, Vertrauen in das Leben Europas zu wecken, denn das Geld darf nicht über unserer Freiheit stehen; was es aber bis jetzt rücksichtslos tut.

5000 Jahre Schulden sind ein wichtiger Hinweis auf die Zukunft, die unmenschlicher werden wird, als sie jetzt schon ist, denn wir sind verschuldet und hatten drei Finanzkrisen in der Zeit der Euro-Einführung.

Wer glaubt, dass wir so weitermachen können, irrt sich meiner Ansicht nach, und wer glaubt, wir brauchen dieses große Europa nicht, um uns vor der Macht des Global-Geldes zu schützen, irrt sich auch.

Wir brauchen ein menschliches Europa ohne die Mentalität der Einzelkämpfer, denn diese Starrsinnigkeit bringt die Sintflut, die alles vernichten kann, was wir aufgebaut hatten und haben, dieser neue Bund kann nur gut sein, wenn er fair wird – und das bleibt abzuwarten.

Hauke Giesebrecht

Advertisements

2 Antworten to “Ein Gasttext von Hauke Giesebrecht:”

  1. Peter Wurm Says:

    Es war die Starrsinnigkeit George Washingtons, die den USA die Unabhängigkeit beschert hat, es war die Starrsinnigkeit Abraham Lincolns, die diese Unabhängigkeit in Einheit gesichert hat, es war die Starrsinnigkeit Winston Churchills, die den Zweiten Weltkrieg entschieden hat, und es wird unsere Starrsinnigkeit sein, die für das Bedingungslose Grundeinkommen in den Vereinigten Staaten von Europa sorgen wird – so wie sich auch Mahatma Gandhi, Vaclav Havel, Nelson Mandela und ihre Verbündeten durch ihre Starrsinnigkeit ausgezeichnet haben dürften.

    Selbstverständlich kämpfen wir dabei alle gemeinsam, die guten Willens sind, so wie wir es in der Geschichte immer schon getan haben. Wer sollte denn dabei unser Gegner sein?

    • Tabitha Says:

      Ich bin voll und ganz deiner Meinung, wir brauchen alle die notwendige Starrsinnigkeit um für unsere Zukunft und die unserer Kinder da zu sein und dafür brauchen wir ein BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN in den VEREINIGTEN STAATEN von EUROPA.
      LG Tabitha


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: