Tag 226

20/Okt/2011

Jedes Land hat die Politiker, die es verdient. Denn jedes Land hat das Volk, das es verdient. Auf die Überwindung der nationalen Traumata:

Advertisements

13 Antworten to “Tag 226”

  1. Tabitha Says:

    Ja gerne: „Auf die Überwindung der nationalen Traumata.“

    Prost Tabitha

  2. doris Says:

    Mir fiel jetzt spontan Heinrich Heine ein:

    “ Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

    Daher ist es nicht verwunderlich, dass Beethoven und Schiller diesselben Wurzeln haben.

    Liebe Grüße in einen neuen Tag!

    • Andy_Mainstream Says:

      Denk ich an Deutschland in der Nacht. Dann bin ich um den Schlaf gebracht ….

      Gottlob! Durch meine Fenster bricht französisch heitres Tageslicht; Es kommt mein Weib, schön wie der Morgen und lächelt für die deutschen Sorgen.

      Ich glaube in Frankreich ist abgesehen vom „First Baby“ dezeit nicht viel mit Heiterkeit.

      LG Andy_Mainstream

      P.S. Weiterhin „Gute Reise“


  3. Sehr empfehlenswerter Artikel

    Occupy Paradeplatz: Manifest des Gefühls, Von: Manuel Kuster

    Sie sagen, wir hätten keine Botschaft. Sie erkennen nicht, dass tausende Leute bereits für sich eine Botschaft darstellen. Sie nennen uns „linke Gruppierungen“ oder „rechte Verschwörungstheoretiker“. Sie begreifen nicht, dass es kein Links- Rechst-Spektrum mehr gibt. Wir bewegen uns von unten nach oben. Sie glauben, wir sind eine verrückte Minderheit. Wir sind bloss nicht 99%, die auf der Strasse sind, weil es der Grossteil der uns Zugehörigen noch nicht weiss, dass sie es sind. Aber wir gehen auch für Sie auf die Strasse.

  4. Magdalena Says:

    Das tragische an den „Sklaven“ ist, dass sie zwar die Mehrheit stellen, aber sie sich mit der Ideologie der Herrschaft und Unterdrückung identifizieren und sich insgeheim mit ihren „Sklaventreibern“ verbünden und in Symbiose leben!

    Das fällt mir auch bei den Zielen der Demonstranten immer wieder auf, eigentlich wollen sie weiter ausgebeutet werden, aber doch bitte etwas SANFTER…

  5. p.molinier Says:

    at the end we are all helpless children invending stories and if we recognice that the story does not function we invend the next and the next and the next

  6. Eira Says:

    Over one million pll in Pro Assad manifestation in Aleppo 19-10-2011

  7. Eira Says:

    politaia org sagt heute:

    Eine Million Menschen für Assad auf der Strasse
    Von Yavuz Özoguz am 20. Oktober 2011 09:34:50:

    Gestern waren sowohl in Aleppo als auch in Damaskus mehr als eine Millionen Menschen auf den Straßen. Der Bürger in der deutschsprachigen Welt darf davon nicht erfahren.

    Man muss in den deutschsprachigen Medien schon lange suchen, bis man überhaupt irgendeine Meldung finden kann. Net-Tribune bringt einige wenige Zeilen über “Zehntausende Demonstranten“:

    Dabei ist deutlich zu erkennen, dass die syrische Flagge umrahmt wurde durch die russische und chinesische Flagge. So hat auf den Straßen Aleppos und auch in Damaskus ein unübersehbare Mehrheit der Bevölkerung auf friedliche Weise für Präsident Assad und gegen den blutrünstigen Medienkrieg der Westlichen Welt demonstriert und sich zugleich bei Russland und China für das eingelegte Veto bedankt. Darf das der deutsche Bürger nicht erfahren?

  8. Andy_Mainstream Says:

    Da könnte was dran sein, lieber Peter:

    Jedes Land hat die Politiker, die es verdient. Denn jedes Land hat das Volk, das es verdient. Auf die Überwindung der nationalen Traumata:

    Über die Chefin:

    Vielfach vergessen wird heute, dass auch in der Bundesrepublik Deutschland bis 1977 Frauen ihre Ehemänner um Erlaubnis fragen mussten – zumindest theoretisch laut BGB –, wenn sie einer beruflichen Tätigkeit nachgehen wollten (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Frauenrechte)

    Über den Herr der Finanzen:

    Ich glaube das kann man mit dem Begriff „unwertes leben“ abtun.

    Unser Außenminister/Kanzleramtschef:

    fällt in die gleiche Liga.

    Auf die anderen Minister will ich jetzt nicht eingehen.

    Aus dem geschichtlichen Kontext gesehen 😉

    LG Andy_Mainstream

    P.S. Weiterhin „Gute Reise“

  9. Sprengja Says:

    Heut hab ich Scheiß-Schädlweh…

  10. asteroid Says:

    Einer flog ueber das Kuckucksnest hab ich erst vor ein paar Tagen gesehn.
    Heute ist hier bei uns in Bozen auch einmal etwas Aufregendes passiert.
    Minister aus Deutschland uns Italien und die Praesidenten der jeweiligen Industriellenvereinigung treffen sich gestern und heute zu einem Forum um den Euro, die Wirtschaft, den Kapitalismus wieder einmal zu retten.
    Die Empoerten hatten waehrend der Demo die Gelegenheit, ganz offiziell fuenf Vertreter zu schicken, und der Frau Marcegaglia einmal die Meinung zu sagen.
    In Bozen kann man sowas machen, da ist es gemuetlich genug.. 🙂
    Allen einen guten Flug!


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: