Tag 208

02/Okt/2011

Am Montag dieser Woche gab es auf dem österreichischen Privatsender „Puls 4“ eine Diskussionsrunde zum Thema „Euro-Dauerkrise: Ist unser Geld noch zu retten?“ An dieser Runde nahmen neben Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und zwei weiteren Diskutanten auch der österreichische Ökonom Stefan Schulmeister und „Mr. Dax“ Dirk Müller teil. Diese beiden Experten gerieten sich im Laufe der Sendung über ihre Analyse der Ursachen der Krise in die Haare. Ich nahm diesen Streit zum Anlass, um Stefan Schulmeister gestern ein Mail zu schreiben:

Lieber Stephan Schulmeister,

ich schätze Sie persönlich sehr. Ich finde Sie sympathisch und es gefällt mir, dass Sie eine Alternative zum „Neoliberalen Smog in den Köpfen“ darstellen. Dennoch greift Ihre Sicht zu kurz.

Sie sagen, dass es jahrzehntelang gut gegangen ist und es erst seit Kurzem aufgrund der Mittel der Finanzmärkte zu Problemen gekommen ist. Ich widerspreche. Schauen Sie sich bitte beispielsweise die graphische Entwicklung der Staatsschulden der USA und des Dow Jones Industrial in den letzten hundert Jahren an. Beides Exponentialfunktionen, wie jeder
Mittelschüler erkennen kann. Bei den dementsprechenden europäischen Werten sieht es ähnlich aus.

Nun ist das Wesen der Exponentialfunktion, dass sich der Anstieg beschleunigt. Kein Wunder, dass es, wie Sie sagen, jahrzehntelang gut gegangen ist. Jetzt haben wir jedoch einen Punkt auf der Kurve erreicht, wo das System des dahinterstehenden Zinseszinses (bei Schulden und
Wachstum!) kippt.

Es gibt dafür nur eine logische Alternative. Freigeld mit Negativzins und Bedingungslosem Grundeinkommen. So kann das Geld durch den Minuszins monatlich abfließen und jedem von uns durch das BGE wieder zufließen. So geschieht automatisch eine Umverteilung von den Wenigen zu den Vielen, von Reich zu Arm. Das Krebsgeschwür des exponentiellen Wachstums wäre
gestoppt, die zwanghafte Ausbeutung beendet und die Lebensgrundlage für alle Menschen auf der Welt gesichert.

Mit lieben Grüßen

Peter Wurm

Warum schreibe ich solch einen Brief? Ich habe vor Kurzem von einer biologischen Studie gehört, die ich kurz populärwissenschaftlich wiedergeben will:

In jedem Biotop, Teich oder Tümpel, lebt Plankton. Dieses ist dafür verantwortlich, ob dieses Biotop stabil und gesund bleibt oder kippt. 5 Prozent des Planktons ist „gut“ und sorgt für die Stabilität und Gesundheit. 5 Prozent des Planktons ist „böse“ und kämpft dafür, dass das Biotop kippt. 90 Prozent des Planktons ist neutral und – jetzt kommt’s: opportunistisch. Diese 90 Prozent sind einzig und alleine davon abhängig, ob das „gute“ oder „böse“ Plankton stärker ist. Ein ganz kleiner Zuwachs des „bösen“ Planktons auf nur 6 Prozent kann dafür sorgen, dass sich die ganzen 90 Prozent des „opportunistischen“ Planktons ihm anschließen und somit das gesamte Biotop kippt. Genauso kann ein ganz kleiner Zuwachs des „guten“ Planktons dafür sorgen, dass das gesamte Biotop auf Dauer stabil bleibt oder sich zurückwandelt, weil sich die 90 Prozent des „opportunistischen“ Planktons ihm anschließen. Die Masse des Planktons und damit das gesamte System ist daher abhängig von winzigen Änderungen von „gut“ und „böse“.

Und damit komme ich zu mir persönlich. Ich habe eine Vision und ich habe eine Absicht. Ich habe die Vision eines globalen Wandels hin zum ganzheitlich erleuchteten universalen Einheitsbewusstsein und ich habe die Absicht, diese Transformation aktiv voranzutreiben. Ich sehe mich in dieser Überzeugung verbunden mit ganz vielen Menschen, die ebenfalls für genau diesen Wandel stehen. So sehr ich mich mit diesen Menschen auch verbunden fühle, bin ich mir dennoch bewusst, dass wir eine Minderheit sind. Die Masse der Menschen ist opportunistisch. Es geht jedoch gemäß der oben erwähnten biologischen Studie nicht darum, die Masse der Menschen zu überzeugen. Es geht nur darum, dass wir eine kritische Menge erreichen, sodass die Masse sich uns anschließen kann.

Unser Biotop ist gekippt und verschmutzt, unser System dualistisch gespalten. Wenn es uns gelingt, das ganzheitlich erleuchtete Einheitsbewusstsein bis hin zur kritischen Menge auszuweiten, dann sorgen wir dafür, dass in einem Moment die gesamte Masse der Opportunisten sich uns anschließt und das ganze System mit einem Mal erhellt. Es geht nur noch um ganz wenige Menschen, bis dieser Wandel im gesamten System stattfindet. Wir stehen kurz davor, dass sich das gesamte Biotop mit einem Schlag erhellt.

Wir alle sind Teil dieses Wandels. Wir alle stehen kurz davor, dass unsere Welt erwacht. Jetzt kommt es auf jeden einzelnen an, auf spiritueller, philosophischer, theologischer, wissenschaftlicher, wirtschaftlicher, politischer und künstlerischer Ebene das ganzheitlich erleuchtete Bewusstsein der universalen Einheit voranzutreiben. Jetzt kommt es auf jeden einzelnen an. Und darum schreibe ich diesen Brief.

Advertisements

27 Antworten to “Tag 208”

  1. maxxxworld Says:

    Lieber Peter,
    also der heutige Blog hat mich besonders angesprochen, da auch ich seit Jahren der Überzeugung bin, dass es nie um die opportonistische Masse geht, sondern um die kritische Masse die das System zum Kippen bringt!
    Abgesehen von
    http://menschen-engel.over-blog.de/article-david-rotter-kritische-masse-10-prozent-fur-ein-neues-paradigma-80973193.html

    ist der Grundsatz der 4-10% kritischen Masse auch in der Gespräche mit Gott Trilogie Band 2 oder 3 von Donald Walsh zu finden!
    Muss mal nachlesen ….
    In dem Sinne danke und einen schönen Morgen:)

    glg Markus

  2. Marion Says:

    Ich schreibe solche Briefe auch. Meistens lösche ich sie wieder ….

    • Tabitha Says:

      Ja ich auch, nur nicht im Finazbereich, sondern im Schulwesen, da die Kinder in der Schule neue Wege beschreiten sollen, die Neue Mittel Schule ist der Anfang, aber leider sind die „alten Lehrer und Direktoren“ (nicht alle) nicht interesiert an den neuen Gesetzen, die eine persönliche Entwicklung eines jeden Kindes, mit seinen persönlichen Stärken und Interessen fördern würde, wenn sie auch eingehalten und praktiziert würden. Seit Juni versuche ich die Schulleitung, den Landes- und Bezirksschulinspektor dbzgl. aufmerksam zu machen, leider ohne Erfolg, oder nur unzureichenden Erfolg, deswegen habe ich auch einen Kinder und Jugendanwalt zur Unterstützung heran gezogen, am 5.Okt. kommt es zum ersten Gespräch mit Anwalt und Schulbehörde, bin gespannt ob es Erfolg haben wird, oder ich auch noch die Öffentlichkeit informieren muss, um an dieser Schule für die Kinder eine deutlich spürbare Verbesserung zu erreichen. Ganz nach dem Leitsatz, dem diese Schule laut Homepage verkörpern möchte, aber nicht lebt;

      Wenn wir immer tun,
      was wir immer getan haben,
      werden wir immer dort sein,
      wo wir immer gewesen sind.

      (Rick Warren)

      Der Brief für die Öffentlichkeit ist schon geschrieben, bin gespannt ob ich ihn in dieser Form brauchen werde.

      In Liebe für alle Kinder kämpfe ich weiter, als Elternvertreter für viele die sich nicht trauen.

      Tabitha

      • Shi'Anija Says:

        Liebe Tabitha,

        wie Albert Einstein schon sagte:

        „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“

        Ich wünsche dir die richtigen Begegnungen und Impulse für dein Projekt. Und egal, was zunächst sichtbar dabei herauskommt, dein Licht ebnet den Weg für unsere Neue Welt. Eine Welt, wo unsere Kinder sich in Freiheit entfalten können.

        Viel Erfolg!

        In Liebe

        Shi’Anija

        Danke, lieber Peter, für deine unermüdliche Arbeit !!!

      • Rosmarie Says:

        Liebe Tabita. Endlich jemand mit einem Lobby für die Kinder. Glaube mir, ich habe sooo viel für eine Schule gekämpft wo Kopf,Herz und Hand umfassend gebildet werden. Seit Jahrzehnten sage ich, “ die Kinder sind mit sechs bis sieben reif für die Schule,die Schule nicht für die Kinder.“ Eigentlich sollte die Politik die Finger aus dem Schulwesen herausnehmen. Die Politik interessiert sich nicht wirklich für das Wohl der Kinder, ihnen ist wichtig dass sie sich den morbiden Systemen anpassen und helfen die Reichen noch reicher zu machen.
        Viel Kraft zum Erfolg
        Alles Liebe
        Rosmarie

      • Tabitha Says:

        Danke

      • Eira Says:

        Hier ist ein guter Artikel zum Thema „Hirnforscher über Sinn und Unsinn von Frühförderung“

        http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/10/0,3672,8355146,00.html

      • Tabitha Says:

        danke Eira, hab den Artikel gelesen und mir einige Argumente für Morgen herausgepickt^^
        Lg Tabitha

  3. Rosmarie Says:

    Das Gleichgewicht im Biotop hängt auch damit zusammen was von der Umwelt dazu kommt, zu Beispiel Regen, Tiere und Pflanzen.
    Damit wage ich zu sagen dass kosmische Einflüsse oder Ereignisse in der Umwelt das Massenbewusstsein verändern können. Der „Fukushima Effekt“ hat das Vertrauen in die Sicherheit der AKWs erschüttert. Ob wir bald erfahren werden was da wirklich passierte, werden wir wohl bald erfahren. Man sagt von ihm er sei bereits verpufft. Trotzdem hat ein Umdenken stattgefunden. Man will aus der Atomenergie aussteigen und setzt auf Alternativenergie, woher immer die kommen wird. Ich persönlich setze auf das Gerät in jedem Haushalt das die benötigte Energie liefern wird. Das Problem, welches zu lösen ist sind die Patentämter die, dass wissen wir schon lange kontrollieren, verwerfen und schubladisieren. oder sind die Banken die Kredite vergeben die Mächtigeren?
    Den Witz, oder ist es Ironie den ich kürzlich las, finde ich gut, „weil man keinen Zähler montieren kann.“ abgelehnt.
    Nun ist die Zeit da, das Geld orientierte System und Denken endgültig zu verabschieden. Alles was wir machen müssen ist den Banken das Geld zu entziehen. Besser heute als morgen. Kein Geld, keine Macht. Oder?
    Einen schönen Sonntag, dir , dir und Allen.

    • Eira Says:

      schön !!!

      „… weil keinen Zähler montieren kann!“

      DAS ist es doch, WARUM soll man den Menschen etwas kostenfrei anbieten, bzw. etwas, wo sie nur einmal bezahlen müssten, wenn es auch Alternativen gibt, wo man in schöner Regelmäßigkeit viel Geld verdienen kann.

      schön, sehr schön

      Die kleinen Geräte sind bereits vorhanden und funktionieren und es gibt noch vieles mehr, was funktioniert … ^^

  4. kat.Diakon Says:

    Weißt du lieber Peter ,dass mit dem erleuchteten Bewusstsein ist nicht so schwer zu verstehen ,nur wer soll den dieses Bewusstsein erleucheten ? Was glaubst du was geschehen würde wenn alle plötzlich sich im Lichte Gottes erkennen würden . Jeder würde aufeinmal sehen wo er in diesem Universellen Heilsplan steht. Würden das alle aufgrund ihres nicht besonders auf Erlösung ausgerichteten Willens und Lebens auch überleben .Oder glaubst du das Gott alle mit seinem Licht vergewaltigen würde und ihnen so das wesentliche ihres Mensch sein ,die Freiheit,nehmen würde.Oder meinst du das es keinen Gott gibt und der Mensch sich aus seiner eigenen Erkenntnis erleuchtet. Wenn dem so wäre das der Mensch sich selber auf den Thron setzt als ein Universalles erleuchtetes Wesen ,dann kann ich dir jetzt schon den Ausgang Prohezeihen. Gott selber wird ihn von seinen Thron stürzen und ihm den Platz unter denen zuweisen die von Anbeginn sich dem Plan Gottes verweigert haben. Glaubst du mir nicht ,. Dann hast du nur ein Problem „Ich weiß es“!
    Nichts für ungut dein und euer für Euch betender Diakon !

    • Rosmarie Says:

      Genau, darauf freue ich mich besonders, dass alle Menschen sehen wo sie im Plan des Schöfpers stehen. Du genauso wie ich. Deshalb stöbere ich jeden Tag im Internet, mit der Frage, wo stehe ich? „Gott“ lässt jeden Morgen die Sonne aufgehen so strahlend hell, im Sommer heiss, dass wir in den Schatten flüchten oder um unsere Augen zu schützen eine Sonnenbrille aufsetzen. Kann man folglich von Vergewaltigung sprechen?
      Noch eine Frage: Wovon soll uns Gott erlösen? Die Erbsünde ist nur ein Konstrukt der Religionen um die Frauen und Gutgläubigen zu erniedrigen.
      In Wirklichkeit bist du aus meiner Sicht einer der sich auf den Thron setzt und uns mit Glaubenssätzen bombardiert die noch nie Gültigkeit hatten. Letzte Woche hast du ein sehr dunkles Bild vermittelt. War es zur Zeit als dich Gott vom Thron stürzte?
      Bitte schliesse mich aus deinen Gebeten aus! Das kann ich für mich selbst. ICH BIN DAS ICH BIN. So sei es.

      • kat.Diakon Says:

        Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, dann weise es nach; wenn es aber recht war, warum schlägst du mich?

    • bertav Says:

      Lieber Freund Diakon- wir sind doch alle Freunde -oder!!??
      Alles, wirklich alles, dass dich im Aussen stört ist in dir.
      Löse es in dir und es ist gelöst – auch in deinem Gegenüber.
      Sieh einen Heiler und erkenne das auch der in dir ist – sieh einen Mörder und erkenne das auch der in dir ist.
      Das ist Nächstenliebe, das ist Selbstliebe.
      Wir sind alle EINS – welcher Religion ich angehöre oder ob ich
      überhaupt einer Religion zugehörig bin, es ist unrelevant.
      Diese religiösen Stützen haben wir bis jetzt gebraucht, doch auch die
      dürfen wir jetzt loslassen und in unsere göttliche Eigenverantwortung
      gehen und uns vom ganzen Herzen für diese Hilfe bedanken.
      Sämtliche Inszenierung, die der Mensch gemacht hat, sind vergänglich.
      Amen (ich grüße das göttliche in dir)
      Bertha

  5. Alex Says:

    Hallo Herr Wurm,

    ich lese Ihren Blog täglich und finde es immer wieder überraschend, wie die Ereignisse auf der Welt immer wider mit Prof. Callemans Deutungen zusammentreffen..

    Ich habe mich etwas gefragt und wollte gerne wissen, was Sie davon halten.

    Es geht um eine neue Währung. Wäre es nicht sinnvoll und natürlich die neue Währung an den Begriff von Energie zu koppeln? Ich meine Energie ist mittlerweile, eine einfach zu messende Größe und es ist etwas, was überall ist. Energie ist in Öl, Gas, Wasserkraft….Sie ist in jeder Bewegung die wir als Menschen machen. Wir haben gelernt Energie umzuwandeln und für uns zu nutzen… Energie ist das einzige was es wirklich im Überfluss gibt und sich täglich vermehrt. Die Sonne liefert uns jeden Tag neue Energie.
    Einfach gerechnet produzieren und konsumieren wir, als Menschheit 356838356164 kilowatt*std täglich. Fair Aufgeteilt steht jedem von uns 1/ 7 000 000 000 zu. Das sind 50 kwh pro Mensch pro Tag. Umgerechnet ist das etwa die Energie die 180 hart arbeitende Menschen täglich aufbringen würden. Rechnet man mit dem Verbrauch von Maschinen so scheint es vielleicht nicht viel Energie, aber das ist eine pure Arbeitskraft von 7 000 000 000 * 180 Menschen pro Tag ! Das ist einfach unvorstellbar. Energie fließt mühelos und ist immer da, sie ändert nur ihre Form.

    Durch jedes System egal wie groß oder klein fließt Energie. Ich denke, das ist es auch was in E = mc^2 steckt. Streicht man c als konstante weg. Sieht man, dass man die Materie, auch als Energie ansehen kann. Es ist ein einfacher Perspektivwechsel. Energie ist Masse, Masse ist Energie. Wenn man Materie nicht versteht, braucht man sich einfach nur die Energie anzuschauen, die in einem System fließt.

    Wieviel Energie steckt in einem Menschen, einer Gemeinde, einer Stadt, Einem Land ?
    Wieviel Energie steckt in einem Dollar, einem Liter Benzin, einer Autofahrt von A nach B?
    Wieviel Energie verbraucht ein Krieg?
    Wieviel Energie steht einem Menschen zu?
    Man braucht die Dinge nur in Relation zu setzen um eine Intuition zu bekommen, was um einen herum passiert.

    Energie ist pure Intuition. Unsere Politk und unser Geldsystem ist dagegen so unnatürlich und macht einfach jede Form von Intuition kaputt. Es wird gesagt, dass jede Stimme zählt, aber zu spüren kriegt man das Gegenteil. Jeder einzelne wird als machtlos dargestellt. Die Bilder in den Nachrichten lassen das Gefühl entstehen, dass wir Menschen Opfer sind. Opfer von Banken, von Naturgewalten von Terrorismus. Geredet wird von Wachstum und Gewinn aber vermittelt wird Machtlosigkeit….

    Der Energiebegriff macht absolut jede Bewegung, auf der ganzen Welt, transparent. Energievorstellung ist einfach und anschaulich. Die meisten können die Wege des Geldes heutzutage kaum mehr nachvollziehen. Bei einem Energiebegriff ist das ganz anders. Ich meine wer würde schon seine ganze Kraft die ihm zusteht, dafür aufbringen einen Flugzeugträger von A nach B zu bewegen. Intuitiv ist das doch der allergrößte Schwachsinn und wirklich jeder spürt es ganz genau. Jeder sollte wissen, wieviel Ihm vom Universum eigentlich zusteht und wieviel Macht jeder einzelne eigentlich hat.

    Wünsche eine erholsame sechste Nacht,
    Gruesse,
    Alex

  6. Kerstin Says:

    Hallo ihr alle,
    schönen Sonnatg, und doch treffen wir uns alle wieder hier. Auch unser lieber Diakon und er betet für uns. Danke!!!!
    Er weiß es ???? so ist das also.
    Glaube bedeutet nicht Wissen … so jedenfalls kenne ich das.
    Ich weiß das ich nichts weiß Punkt.

    Gott immer wieder dieser Gott, ich fühle mich als Tochter dieser Erde, des Universums, aber egal……, es gibt das göttliche in mir, in jedem von uns, sind wir nicht alle Söhne und Töchter…

    Das mit der kriischen Masse hatte ich schon einige Tage vorher mal erwähnt, das es dazu schon ein natürliches Beispiel gibt , super.
    Danke Peter für dies Ausführungen, es macht das ganze noch verständlicher.

    Liebe Tabitha, ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen bei deinem Kampf um die Rechte der KInder. Schule ist ein sehr sensibles Thema auch für mich, doch die neue Zeit bringt auch hier ihre Veränderungen mit sich, habe Vertrauen, bleib standhaft.

    Liebe Rosemarie, liebe Eira,

    welches kleine Gerät, wenn es dies gib, dann ist es eine Möglichkeit unabhänig zu werden, so Stück für Stück.
    Selbstbesimmtes verantwortungsvolles Handeln, ist toll, doch ist wirklich jeder bereit dafür?
    Die Sonne unterstüzt unsere Evolution auf ihre eigene Art.

    Herzliche Grüße Kerstin

    • Eira Says:

      Liebe Kerstin,

      man geht nicht an die Öffentlichkeit, aus gutem Grund !!!

      Lies mal das hier => Ein Medizinischer Insider packt aus

      http://www.rockrebell.de/wp-content/uploads/2010/11/YODAInside.pdf

      SO, sieht es auf allen Gebieten aus.
      Es ist viel mehr möglich, als man dem Menschen glauben machen will und alles nur wegen => Profitgier

      • happymealer Says:

        Ich hab das Buch kurz überflogen. Etwas geht mir nicht ganz auf: Einerseits erkärt dieser Mediziner, dass viele gesunde Probanden starben, nur weil sie GLAUBTEN, krank zu sein. Andererseits sollen Nahrungsmittel krank machen, die vom „System“ als gesundheitsfördernd verkauft werden aber schädliche Substanzen beinhalten. Das ist doch ein Widerspruch? Ist es nun der Nocebo oder doch die schädliche Substanz, die krank macht?? Wenn das einer logisch erklären kann, bin ich dankbar.

      • Eira Says:

        „…dass viele gesunde Probanden starben, nur weil sie GLAUBTEN, krank zu sein. Andererseits sollen Nahrungsmittel krank machen, die vom „System“ als gesundheitsfördernd verkauft werden aber schädliche Substanzen beinhalten.
        …“

        Ich glaube, es ist zu komplex.
        So wie du es da oben schreibst, ist es ein Widerspruch in sich. Möglicherweise hängt aber in den Sätzen davor noch etwas, was Aufschluss bringen könnte …

        Unterm Strich (für mich) ist es so, dass der Glaube der Hauptpart an der Gesundheit / Krankheit ist.

        Beschäftige mich nun seit vielen Jahren mit dieser Thematik und durfte viele Menschen kennen lernen, die eine sogenannte „Spontanheilung“ erlebten. Selber auch im engsten Familienkreis.

        Der Glaube … 🙂

        Ich glaube langsam, dass es egal ist was du isst, wenn du dir vorstellst, dass es gesund ist, dann ist es so … im anderen Fall nicht.

        Das Buch ist auf alle Fälle interessant, vorallem der Hinweis auf die russischen Heilmethoden am Ende. Es lohnt sich, es nicht nur zu überfliegen … ^^

      • happymealer Says:

        Danke Eira für Deine Erklärungen. Obwohl ich noch nie Beweise erleben durfte, so habe ich doch die selbe Überzeugung wie Du. Deshalb stört es mich auch, wenn etwas als „gesund“ oder „schädlich“ deklariert wird und damit versucht wird ein System zu erklären, das uns dazu verleitet, zu UR-teilen.

        Ich weiss nicht, ob ich die Zeit finde, das Buch richtig zu lesen und – wenn ich dann vielleicht in 1-2 Monaten die Zeit hätte – dieses Wissen noch lesend erarbeiten muss :-). Auch hier eine Art Widerspruch in sich. Gespeichert ist es mal. Die Zeit wird es weisen…..

  7. xbook7 Says:

    http://www.livestream.com/globalrevolution

    sie gehen mit Laptops und Kameras auf die Plätze und wollen die Wall Street besetzen. Die Medien sind noch zurückhaltend, aber die Welt kann live dabei sein.

  8. BertaV Says:

    > Lieber PeterWurm!
    >
    > Ich bin ein sehr einfach gestrickter Mensch und kann öfters
    > wissenschaftliche Kommentare nur mit Wikipedia für mich aufklären. Ich
    > lese jedoch ihre täglichen Gedanken und Erklärungen schon lange mit
    > Begeisterung und fühle mich in meinem Umfeld mit meinem „ticken“ dann
    > nicht so alleine. Ich wohne im tiefländlichem Gebiet, abseits aller
    > Zentren und beobachte, dass sich diese „neuen Gedanken“ sehr schwer
    > etablieren lassen und ich nicht viele Gesprächsparter dazu finde.
    >
    > Ich habe heute den Vergleich mit dem Biotop gelesen und dazu möchte ich
    > ihnen meine Geschichte erzählen.
    >
    > Ich habe seit zwei Jahren eine wunderschöne Kräuterspirale der ein
    > winziges Biotop angeschlossen ist. Der Zulauf besteht aus einem
    > Wasserschlauch und Ablauf gibt es keinen und voriges Jahr ist mir dann
    > das Wasser gekippt, ich habe nichts getan und die „Bösen“ haben überhand
    > genommen. Heuer kam mir dann die Idee, das Wasser laufend mit
    > energetisierem Wasser, welches ich selbst herstelle, zu injizieren. Und
    > siehe da, es hat wunderbar funktioniert. Es ging sogar soweit, dass in
    > meinem Winzigteich Blutegel entstanden sind, eine Kröte siedelte sich
    > an, Libellen tauchten auf und auch eine Schlange und die Vögel badeten
    > mit Begeisterung darin. Ich habe mit „Gutem“ unterstützt und das ganze
    > Wasser hat sich angeschlossen.
    >
    > Ich finde, Gutes tun beruhigt und Nichts tun oder Böses tun erzeugt
    > Stress und da entstehen Fehlen. Und diese Fehlermomente sind mit Gutem
    > zu überschwemmen.
    > Die Tiere in meinem Garten haben sich nur dehalb angesiedelt, weil sie
    > sich auf gutes Wasser verlassen konnten und haben aber damit meinen
    > gesamten Garten bereichert. Und ich sitze da in meiner Ruhe und darf
    > dieses bunte, friedliche Miteinander beobachten.
    >
    > Wir sind unaufhörlich – jeder auf seine Art – Pioniere des Guten, damit
    > unser Planet Erde mit all seinen Bewohnern, eines Tages in absehbarer
    > Zeit, zum GUTEN kippt.
    >
    > Danke vielmas, Peter Wurm für dein GUTES.

    lg BertaV


  9. Der Vergleich mit dem Biotop macht deutlich, was es mit der Unordnung und der Ordnung im Universum auf sich hat. Wie im Kleinen, so im Großen. In jedem Körper geschieht dieser Ablauf ebenfalls, selbst in jedem Zellverbund, jedem Organ. Alles strebt zur Optimierung hin, während es gilt ein Gleichgewicht zwischen Unordnung und Ordnung, zwischen Böse und Gut, aufrecht zu halten. In der Expansion eines solchen Systems hat die Unordnung immer ein klein wenig Vorsprung, in der Optimierung dagegen lässt die Unordnung immer mehr nach …

    Und bezogen auf unser Uniiversum, und der wahrgenommenen Realität, vollzieht sich in den nächsten 4 Jahren der Wandel zwischen Expansion und Optimierung … einzig darum dreht sich das Jahr 2012 …

    Gruß

  10. Peter Wurm Says:

    Stephan Schulmeister hat geantwortet:

    Lieber herr Wurm, Danke für Ihre Anregungen, die mir freilich nicht ganz neu sind, weil ich schon in den 1970er Jahren mit Gesellianern intensiv diskutiert habe. Sie
    schreiben: „Sie sagen, dass es jahrzehntelang gut gegangen ist und erst es seit Kurzem aufgrund der Mittel der Finanzmärkte zu Problemen gekommen ist.“
    Das ist nicht meine Position, ich sehe die langfristige Entwicklung als Abfolge real- und finanzkapitalistischer „Spielanordnungen“, die jeweils aus ihrer
    Eigendynamik kollabieren. Daher steht uns in den nächsten Jahren eine große Krise ins Haus. In einer solchen Phase kann Schwundgeld helfen – siehe Wörgl – ich glaube aber, es gibt bessere Wege). Unter anderen Anreizsystemen, insbesondere bei hohem Wachstum, würde die Zinsabschaffung samt Schwundgeld eine unkontrollierbare INflation bewirken (etwa heute in China).
    Ich habe langjährige Erfahrung mit Gesellianern und bitte um Verständnis, dass ich unmöglich in einen Diskurs einsteigen kann. Mir geht es darum, Vorschläge zu machen,
    wie wir die nächsten Jahre möglichst unbeschadet überstehen können, ein Nachdenken über ideale Wirtschaftssysteme kann ich mir nicht leisten.
    Herzlich, StS

    • Peter Wurm Says:

      lieber herr schulmeister,

      herzlichen dank für ihre verständnisvolle antwort. ich schätze sie sehr. vielleicht sind wir ja in unseren unterschiedlichen ansätzen (ihr pragmatismus gegenüber meinem idealismus) dennoch im grunde nur die zwei seiten derselben medaillie.

      mit sehr lieben grüßen

      peter wurm


  11. Noch etwas zum Wasser … Wasser ist Bewusstsein und Bewusstsein wie Wasser:

    Wasser ist das Medium, welches das Bewusstsein allen Lebens beinhaltet, jedes
    Lebewesen, einem einzigen Tropfen Wasser gleich. Jedes Bewusstsein entspringt den
    Ozeanen … und kehrt zu ihnen zurück, in einem fortwährenden Austausch von
    Informationen. Das Wasser der Ozeane verkörpert den energetischen Stand des
    Gesamtbewusstseins mit dem jedes Lebewesen in Verbindung steht. Der Kreislauf des
    Wassers zeigt es unmissverständlich auf. Das Wasser selbst macht dabei deutlich, warum
    es nichts anderes sein kann, als das Medium des Bewusstseins, welches die Realität
    formt, als Reaktion auf die Aktionen des energetischen Flusses, der Freien Energie.
    Dieses Bewusstsein erschafft das Universum und sorgt mit seiner Ordnung, in Form des
    Lebens, für das Nicht-Eintreten des kosmischen Todes.
    Wasser und Bewusstsein entsprechen Realität und Wirklichkeit. Sie unterscheiden sich
    von einander und haben doch alles gemein.
    die Struktur des Wassers ändert sich mit den Einflüssen und ,welchen das Wasser
    ausgesetzt ist
    Liebe, Dankbarkeit und gute Absichten schaffen Ordnung, Konsonanz, in der
    Wasserstruktur
    der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, ist das Bewusstsein eines
    Einzelnen, der eine Kaskade von Reaktionen in Gang setzen kann, woraus neue
    Bilder hervorgehen können … der 100. Affe lässt grüßen
    Wasser, genau wie Bewusstsein, ändert alles, womit es in Kontakt kommt,
    manchmal sofort, manchmal erst nach langer Zeit
    stößt Wasser auf ein Hindernis, sucht es einen Weg, um es zu umgehen, um den
    Fluss aufrecht zu erhalten
    Wasser findet sich in den Zellen aller Lebewesen, es ermöglicht die Abläufe,
    Versorgungen und Koordinationen, speichert und gibt Informationen weiter, es weiß
    im Körper über alles Bescheid, und selbst die DNA macht ohne Wasser keinen
    Sinn, denn die DNA trägt in sich, was mit Hilfe des Wassers manifestiert wird … der
    umhüllte Körper
    trifft Wasser auf Hitze … Unordnung … geschieht genau das, was passiert, wenn
    Bewusstsein auf Unordnung trifft … es geht in Dampf über, in kleinste
    Wassertröpfchen, die nichts anderes als Einzelbewusstseine sind, es ist das Bild
    der Expansion,
    je mehr Wasserdampf, desto mehr breitet er sich aus
    trifft Wasser auf Kälte … Ordnung … setzt Verdichtung ein … Optimierung. Mobilität,
    egal, in welchem Maßstab, ist Zeuge von Unordnung, Kälte hemmt Mobilität, sie
    friert sie förmlich ein
    in Anwesenheit von Unordnung taut gefrorenes Wasser … und gibt die Ordnung
    wieder frei. Mit Materie verhält es sich genauso. Sie ist gefrorenes Bewusstsein, die
    zyklisch auf der Stelle tritt. Trifft Materie auf Unordnung, gibt die Hülle der Ordnung
    nach … und setzt die zugrunde liegende Unordnung wieder frei
    alles realisierte Wasser stellt die energetische Summe allen Lebens dar, das
    gesamte Universum beinhaltet alle Informationen, die im Wasser innewohnen. Alles
    Wasser beinhaltet die gesamte Freie Energie, die der Realisation des Universums
    zugrunde liegt. Das kohärente Bewusstsein stellt zugleich die gesamte Freie
    Energie dar, die es braucht, um ein Universum daraus hervorgehen zu lassen. Im
    Moment des Aufhebens der Kohärenz wird durch jede weitere Aufteilung in
    Einzelbewusstseine genau die Energie frei, welches das Bewusstsein als Ganzes
    zur Realisation benötigt. Die Henne ist das Ei, das Ei die Henne.
    ein natürlicher, ungehinderter Wasserfluss verläuft in Abhängigkeit zur Fibonacci-
    Zahlenreihe, der wiederum ein Bezug zur Goldenen Zahl phi zugewiesen werden
    kann. Übertragen auf den Fluss des Bewusstseins fließen Einzelbewusstseine
    gemeinsam im Rahmen der aktiven Ordnung, vorausgesetzt es ist keine reaktive
    Unordnung vorhanden.
    alles natürlich fließende Wasser in der Natur strebt einem gemeinsamen Ziel
    entgegen … den Ozeanen
    alles Leben, als Interpretation, ist den Ozeanen entsprungen
    je mehr Tropfen zusammenfließen und in eine gemeinsame Richtung fließen, desto
    mehr Materielles kann in seine Einzelkomponenten der, ansonsten umhüllten,
    Unordnung zerlegt werden, und für weitere Ordnungsbemühungen zugänglich
    gemacht werden … Schwarmbildung a la FACEBOOK
    Bewusstsein findet sich überall in einem Lebewesen, wo Zellwasser zugegen ist.
    Die energetische Struktur dieses Zellwassers, als Ganzes betrachtet, ist das
    Bewusstsein des Lebewesens. Diese Struktur des Wassers spiegelt das Potenzial
    des Bewusstseins wieder, in Bezug auf seine Möglichkeiten der Schaffung von
    aktiver Ordnung, in Abhängigkeit vom Maß der angesammelten Unordnung, und
    der zur Verfügung stehenden Ordnung. Jedes Lebewesen ist die Darbietung, und
    zugleich die Wahrnehmung, einer Sinfonie aller Konsonanzen und Dissonanzen
    seiner Zellen.
    Wasser ist die einzige Substanz in der Realität, die zugleich flüssig, gefroren oder
    als Dampf / Gas zugegen ist. Bildhaft übertragen auf Bewusstseine kommt man
    zum gleichen Schluss.
    das gesamte Universum beinhaltet eine konstante Menge Wasser, als interpretierte
    Masse
    verliert ein Körper Wasser, verändert sich sein Bewusstsein
    trennt man Zellen vom Körper und setzt dem Körper Stress aus, empfinden die
    entfernten Zellen den selben Stress

  12. Magdalena Says:

    Neuer Artikel von Calleman:

    The “End” of the Mayan calendar, Solar Flares and Earth Changes

    http://www.calleman.com/content/articles/End_of_calendar_SolarFlares_and_EarthChanges.htm


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: