Tag 134

20/Jul/2011

Heute kommt es am Vorabend des Sondergipfels der EU-Staats- und Regierungschefs zum Treffen zwischen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy in Berlin. Vor allem von dieser Zusammenkunft wird abhängen, ob der morgige Gipfel ein Erfolg werden kann. Merkel und Sarkozy werden versuchen, die beiden größten Volkswirtschaften der EU aufeinander abzustimmen. Im Vorfeld des Treffens wurden kritische Aussagen von Sarkozy über Merkel bekannt: „Der deutsche Egoismus ist kriminell, er verlängert die Krise. Die Griechen tun, was sie können, und sie haben schon eine Menge erreicht. Die Einzigen, die es an Solidarität fehlen lassen, sind die Deutschen.“

In den internationalen Medien kommt vor allem Merkel schlecht weg, sogar in ihrem eigenen Land. Sie wird als Zauderin dargestellt, an deren Haltung der gesamte Euro scheitern könnte. „Merkel gegen den Rest der Welt“ schreibt der Schweizer Tagesanzeiger: „Die aktuelle Krise in Euroland ist vor allem eine politische Krise. Deutsche Politiker haben ihren Wählern immer wieder versprochen, dass sie niemals für die Schulden anderer Mitglieder der Einheitszone geradestehen müssen. Auch Angela Merkel hat dieses Versprechen geleistet. Doch dieses Versprechen kann unter den aktuellen Bedingungen nicht mehr eingehalten werden. Die Kanzlerin muss sich entscheiden: Entweder springt sie über ihren Schatten und gibt nach – oder der Euro geht vor die Hunde.“

Morgen Abend werden wir sehen, wie dieses Spiel ausgegangen ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: