Tag 122

08/Jul/2011

Die wichtigste Schlagzeile des heutigen Tages beschäftigt sich mit der Tatsache, dass das britische Boulevardblatt „News of the World“ mit kommendem Sonntag eingestellt wird. Der Verleger Rupert Murdoch zieht damit überraschend schnell die Konsequenzen aus dem Abhörskandal, in den einige der Verantwortlichen dieser Zeitung verwicklet sind. So sollen Prominente über längere Zeit hinweg von „News of the World“ abgehört worden sein, um eventuell Skandale rasch berichten zu können. Die Affäre ist auch peinlich für Premierminister David Cameron, dessen früherer Pressesprecher nun im Zuge dieses Skandals verhaftet wurde. Ich schreibe das Auffliegen dieser Geschichte und die rasche Reaktion von Rupert Murdoch der erhöhten Transparenz im Zuge der Neunten Welle zu. Früher hätte sich solch ein Skandal, wenn er überhaupt aufgedeckt worden wäre, mit Sicherheit um einiges länger hingezogen. Das ist in Zeiten globaler transparenter Kommunikation nicht mehr so leicht möglich. Dementsprechend geht eine 168-jährige Geschichte am kommenden Sonntag beinahe überstürzt zu Ende.

Die deutschen Medien beschäftigen sich ausführlich mit dem Panzerdeal der Regierung Mekel. Das Kabinett hatte letzte Woche beschlossen, 200 Kampfpanzer des Typs „Leopard“ an Saudi-Arabien zu verkaufen, was eine empörte Reaktion der Öffentlichkeit nach sich gezogen hatte. Nun scheint Bundeskanzlerin Angela Merkel verärgert darüber, wie die Details dieses Geschäfts publik wurden. Auf jeden Fall ist der Verkauf von Kampfpanzern an das Regime von Saudi-Arabien gerade in Zeiten der arabischen Revolutionen von massiver Kritik begleitet.

In Ägypten bahnen sich neue Unruhen an, der Tahrir-Platz wird in diesen Tagen immer mehr zum Zentrum von Protestveranstaltungen. Die Demonstrationen in Ägypten richten sich gegen die schleppende Aufarbeitung des Mubarak-Regimes. In den USA hat Präsident Obama im Budgetstreit einen Schritt in Richtung der Republikaner gemacht, indem er die Verdoppelung der Einsparungen auf 4 Billionen Dollar ankündigte. Und in Österreich steht die heutige Enthaftung von Ex-Bankdirketor Helmut Elsner im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Und Fukushima strahlt noch immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: