Tag 117

03/Jul/2011

Heute ist der letzte Tag der ersten Hälfte der Neunten Welle. Wir haben somit den Mittelpunkt der Welle erreicht. In den Nachrichten der internationalen Medien tue ich mir schwer, irgendeine Meldung von Relevanz zu finden. Während die Neunte Welle bisher gespickt war mit Nachrichten von historischer Bedeutung, herrscht nun an ihrem Mittelpunkt die totale Bedeutungslosigkeit vor.  Einzig in Thailand kommt es bei den Parlamentswahlen zu einem Erdrutschsieg der Opposition der „Rothemden“. Spitzenkandidatin Yingluck Sinawatra wird voraussichtlich die erste weibliche Premierministerin in diesem vorwiegend buddhistischen Land.

Sonst werden die Nachrichten vom Ergebnis des Wimbledon-Finales der Männer beherrscht, in dem Novak Djokovic seinen Gegner Rafael Nadal in vier Sätzen besiegt und an der Spitze der Tennis-Weltrangliste ablöst. Das lässt den Schluss zu, dass heute Sonntag ist. Hier in Wien ist dieser Tag verregnet und lädt dazu ein, ihn mit Faulheit zu begehen. Im Gunde ist alles völlig in Ordnung. Vielleicht ist das der Schluss, den man aus dem Mittelpunkt der Neunten Welle ziehen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: