Tag 94

10/Jun/2011

Heute habe ich bei der Lektüre der Gratiszeitung „Heute“ zwei Neuigkeiten erfahren: Erstens gibt es im Libyenkrieg anscheinend gezielte Vergewaltigungen: „Massenvergewaltigung! Gaddafi gibt Soldaten Viagra.“ Zweitens wurde die Griechenlandkrise auf ein völlig neues Niveau gehoben: „Fekter: ‚Zahlen kein Geld mehr, wenn Griechen nicht brav sind!‘“ Kindergartentante Mizzi gibt den Kindern kein Taschengeld mehr, wenn sie schlimm sind. Sensationell! Mit diesem Ansatz wird Politik ab sofort ganz einfach. Brave Kinder bekommen Geld, schlimme Kinder bekommen keines und müssen verhungern. So einfach kann Finanzpolitik sein.

Wie lange kann diese Diskussion noch weitergehen? Wie lange lassen sich die Griechen noch zum Bravsein bewegen? Ab wann ist es genug und die Griechen werden schlimm? Dann ist es vorbei. Engültig vorbei. Dann wird es wirklich schlimm.

Eine Antwort to “Tag 94”

  1. Ingo Says:

    Wow!
    Tolle Seite.

    Es kann gar nicht mehr lange dauern, bis dieses wackelige Kartenhaus namens Finanzsystem und das Kasperletheater namens Politik endlich vorbei ist. Eigentlich kann es schon jeden Tag der Fall sein…


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: