Tag 85

01/Jun/2011

Vier Schlagzeilen von orf.at von heute Früh:

  • USA: höheres Schuldenlimit abgelehnt
  • Bundespräsident Fischer sieht EU in einer „ernsten“ Lage
  • Griechenland warnt vor „Katastrophe“ bei Zahlungsstopp
  • Dänemark überraschend wieder in Rezession

Nun scheinen diese vier Schlagzeilen auf den ersten Blick eher negativ zu sein. Ich dagegen denke, dass sie nicht negativ, sondern vielmehr als Teil eines positiven Übergangs gesehen werden sollten. Die voraussichtliche Zahlungsunfähigkeit der USA und von Griechenland schreckt mich nicht mehr, ich halte sie eher als notwendiges Übel eines größeren Ganzen, nämlich des Aufbaus eines gänzlich neuen Wirtschaftssystems. Ebenso kann mich der Terminus „Rezession“ nicht mehr irritieren, er bedeutet lediglich ein Ende des herrschenden Wachstumswahns. Ein vollkommen neues Wirtschaftssystem des nachhaltigen Gemeinwohls ist auf dem Weg und das bedeutet naturgemäß den Verfall der bisherigen Werte eines profitorientierten materiellen Wachstums. Die tradierten Wege sind an ihrem Ende angelangt, jetzt geht es darum, neue Wege einzuschlagen und das geht eben nur über solche Phänomene wie Rezession und Zahlungsunfähigkeit.

Auch die derzeitige Krise der EU sehe ich in ähnlichem Zusammenhang. Die EU als vorwiegend wirtschaftliche orientierte hierarchische Gemeinschaft wird sich im nahen wirtschaftlichen Wandel ebenfalls massiv ändern müssen. Die Energie der neunten Welle des Mayakalenders steht dem derzeitigen Zustand vollkommen entgegen. Das Ende wird ein flaches Netzwerk von verschiedensten basisdemokratischen Initiativen sein, die bereits jetzt im Zuge der #europeanrevolution gebildet werden. Alle diese Initiativen sind drauf und dran, die herrschenden wirtschaftlichen und politischen Systeme zu stürzen und ein gänzlich neues System zu etablieren. Der Weg des Umbruchs geht jedoch selbstverständlich mit einer ordentlichen Portion Chaos einher. Wir sind gerade dabei, dieses Chaos zu erleben. Ich freue mich bereits jetzt auf den Zustand danach.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: