Die WikiLeaks Enthüllungen

02/Dez/2010

Bei den Enthüllungen der Online-Plattform WikiLeaks handelt es sich um gestohlene Daten. Der Diebstahl und Missbrauch von Gütern ist mir an sich unsympathisch. Ich finde ihn ethisch nicht korrekt, weil er Vertrauen missbraucht. Einen solchen Diebstahl und Missbrauch halte ich nur dann für gerechtfertigt, wenn ein höheres Gut dahintersteht.

Bei den früheren Enthüllungen im Zuge des Irakkrieges konnte ich solch ein höheres Gut noch erkennen. Das willkürliche Töten von Menschen im Zuge dieses Krieges ist verbrecherisch und die Aufdeckung solcher Verbrechen ist daher höchst notwendig. Bei den jetzigen Enthüllungen tue ich mir schwer, ein dahinterstehendes höheres Gut wahrzunehmen. Was hat die Welt davon, dass US-Botschaftsangehörige Angela Merkel als wenig kreativ und teflonhaft charaktisieren und ihren Außenminister Westerwelle als „No Genscher“ oder dass das Saudische Königshaus dem Iran feindlich gegenübersteht?

Die einzige diesbezügliche Vermehrung des Weltwissens besteht darin, dass wir alle nun wissen, wie die US-Diplomatie hinter den Kulissen funktioniert. Wir können die Diskrepanz zwischen heuchlerischer Öffentlichkeit und gemeiner Vertraulichkeit nun offen wahrnehmen. Dies rechtfertigt meiner Ansicht nach einen Missbrauch von Daten jedoch noch nicht. Der Sinn des Ganzen in beiderlei Hinsicht scheint mir, im Kleinen wie im Großen in Zukunft ehrlicher miteinander umzugehen. Dann hätten wir wenigstens irgendwas daraus gelernt.

Advertisements

Eine Antwort to “Die WikiLeaks Enthüllungen”

  1. dieblaueneu Says:

    Einen solchen Diebstahl und Missbrauch halte ich nur dann für gerechtfertigt, wenn ein höheres Gut dahintersteht.
    ————-
    Anmerkung
    Ein solches Ziel sehe ich, der eine Abwehrfront gegen den Iran für sinnvoll, hält in der Klarstellung, wie die Fronten gegen den Nicht-Gottes-Staat Iran verlaufen, damit den dortigen Führern und ihren sonstigen Strukturherrschern klar wird, dass sie durchaus mit einem Angriff und ihrer Zerstörung rechnen müssen, falls sie Atomwaffen gegen Israel oder sonstwen einsetzen wollen und dass sie eingekesselt sind.
    Dasselbe gilt für das Expansionsstreben der sog. Islamisten gleich ob sie in der Türkei oder in Europa sitzen.


Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: