Papa und Mama, Mama und Papa

09/Apr/2009

Alle Konflikte dieser Welt haben vielleicht immer dieselbe Symptomatik. Wir Menschen haben drei Arten von Problemen:

  • ein Papa-Problem (ein Problem mit dem eigenen Vater)
  • ein Mama-Problem (ein Problem mit der eigenen Mutter)
  • ein PapaundMama-Problem (ein Problem mit beiden Eltern)

Im Zuge des Erwachsenwerdens (und erwachsen sind wir meiner tiefsten Überzeugung nach erst, wenn wir Eltern sind) sind wir gezwungen, diese Probleme zu lösen, was unweigerlich zu Konflikten führt.

Take me as an example. Ich bin mit meinem Vater völlig im Reinen. Mit Papa-Problemen gehe ich daher überhaupt nicht in Resonanz. George W. Bush hatte zum Beispiel bis zum Ende seiner Präsidentschaft ein massives Papa-Problem, das er unter schweren Opfern der halben Welt abzuarbeiten hatte. Mit George Bush Junior bin ich seit Lösung meines Papa-Problems im Jahr 2002 nicht mehr in Resonanz gegangen. Den konnte ich seit damals milde belächeln.

Ich habe jedoch ein Mama-Problem, an dem ich mich beispielsweise in diesem Blog seit Juni abarbeite. Und als Mann werde ich wütend, wenn ich auf mein Problem gestoßen werde. George W. Bush beispielsweise hatte überhaupt kein Mama-Problem mehr, seit ich ihn kannte. Das machte ihn für Viele auch menschlich so attraktiv und damit erfolgreich. Während er intellektuell eine Birne war, war er im persönlichen Umgang herzerwärmend. George Walker Bush konnte mich nicht wütend machen, weil er kein Mama-Problem mehr hatte, mit dem ich in Resonanz gehen hätte können. Und schlussendlich war er ein Mann. George Bush der Jüngere war mir seit 2002 völlig wurscht.

Eva Glawischnig dagegen hat ein Mama-Problem. Eva Glawischnig ist intellektuell brilliant, aber emotional verstörend. Mit Eva Glawischnigs Mama-Problem gehe ich in Resonanz. Und daher wende ich mich von ihr ab.

Barack Obama schlussendlich hat alle seine Probleme gelöst. Ich verherrliche ihn dafür.

————

P.S.: Adolf Hitler war nicht einmal erwachsen.

2 Antworten to “Papa und Mama, Mama und Papa”

  1. Peter Wurm Says:

    Bissl weitergesponnen:

    Alfred Gusenbauer hatte wie Willi Molterer zumindest ein Mama-Problem und wurde von Werner Faymann und Josef Pröll samt Papa-Problem abgelöst. Michael Häupl hat seine Probleme schon gelöst, ebenso wie Jörg Haider. Strache hat ein massives Papa-Problem. Gott sei Dank.

  2. rotegraefin Says:

    War die Generation von Adolf Hitler püberhaupt erwachsen?
    Konnte sie es überhaupt werden?
    Vergleiche auch Alice Miller
    Das Drama des begabten Kindes
    und
    Am Anfang war Erziehung

    meint rg


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: