Der Fußballgott

23/Jul/2008

Es gibt ihn doch! Der Gottesbeweis wurde bei der EURO 08 meinem Glaubensbekenntnis nach insbesondere erbracht durch:

  • die drei eindeutigen Niederlagen Griechenlands,
  • den von Ivo Vastic verwandelten Elfmeter gegen Polen,
  • Gianluigi Buffons Elferparade gegen Adrian Mutu,
  • den bedeutungslosen Abschiedssieg der Schweizer für Köbi Kuhn,
  • den Aufstieg Hollands und Italiens aus der Todesgruppe C,
  • die dreifache Aufholjagd der Türken,
  • das Ausscheiden Italiens im Viertelfinale,
  • meine vier Halbfinalkarten und letztlich durch
  • „il trionfo della tecnica sul calcio muscolare dei tedeschi“, wie die Gazzetta schreibt.

Die spanische Inquisition hätte ihre Freude gehabt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: